Tucson Arizona Kings live im Heimathafen Wiesbaden

By 12. Februar 2019 Events

TUCSON ARIZONA KINGS live im Heimathafen Wiesbaden.
15.02.2019 / 19-21 Uhr / Eintritt frei (Hut geht rum)

Die Wiesbadener Geheimtipp Band TUCSON ARIZONA KINGS spielen live im Heimathafen in Wiesbaden. Die Kings des Country-Trash haben ein unglaublich vielfältiges Repertoire, das sie verschiedensten Veranstaltungsorten anpassen können. So wird es diesmal im Heimathafen ein klein wenig ruhiger als sonst: Der Schwerpunkt wird an diesem Abend auf den feinfühligen Melodien liegen, wobei auch die Fans von Rockmusik garantiert auf ihre Kosten kommen, denn ganz ohne Rock, Punk und Trash verlassen die TUCSON ARIZONA KINGS die Bühne nie.

Die zerbrechliche Stimme von Sänger und Gitarrist Achim Horsinka verwandelt sich vom einen auf den anderen Moment in ein energiegeladenes Statement. Die Zuschauer werden so plötzlich, unterstützt von der theatralischen und charismatischen Art des Frontmanns der TUCSON ARIZONA KINGS, in den Bann unterschiedlichster Stimmungen gezogen, während Achim weiterhin ein solides Rhythmusgitarrenspiel auf seiner Westerngitarre darbietet.

Der Bassist der Country-Rocker, Andreas Lüttke, überzeugt durch sein solistisches Bassspiel. Dadurch können die TUCSON ARIZONA KINGS auf klischeehafte Gitarrensoli bei ihren Live-Konzerten getrost verzichten. Dazu gießt Andreas souverän das Fundament und unterstützt das Wesentliche der selbst komponierten Songs der TUCSON ARIZONA KINGS.

Der Schlagzeuger Frank Burger komplettiert mit seinem Feingefühl das Trio und setzt durch sein vielfältiges Schlagzeugspiel den Kompositionen der TUCSON ARIZONA KINGS die Krone auf: Kraftvoll in dem einen und zurückhaltend in dem anderen Moment. Zudem sind seine kleinen Schmankerl, die er immer wieder in sein Schlagzeugspiel einschleust, mittlerweile nicht wegzudenkender Bestandteil der Songs der Könige des Country-Trash geworden.

So garantieren die TUCSON ARIZONA KINGS den Zuschauern bei ihren Konzerten eine Vielfalt an Eindrücken – und immer etwas Unerwartetes.

Leave a Reply