Getting things done. Oder: Von Partnern, Handwerkern & Shopping-Trips

By 30. Mai 2012 Oktober 9th, 2018 In eigener Sache

Shopping-Trip auf der Schwalbe
[Shopping-Trip auf der Schwalbe – und den Anhänger voll Café-Accessoires]

Geneigter Leser, räusper, wir haben dich sträflich vernachlässigt. Eine geschlagene Woche haben wir nichts von uns hören lassen – unerhört… wir entschuldigen uns in aller Form. Das Ding ist: Es ist so viel zu tun, dass wenig Zeit bleibt, darüber zu berichten. Heute tue ich’s trotzdem. And here is what’s going on right now…

Shopping

Shopping-Trip auf der Schwalbe
[Die Beute vom Flohmarkt auf der Mainzer Straße in Wiesbaden]

Einer der angenehmeren Jobs ist im Moment das Shoppen. Das Motto lautet: Alle Möglichkeiten ausschöpfen, gepflegte Vintage-Möbel & -Accessoires zu ergattern. Schließlich will ein ganzes Café eingerichtet werden. Unser Lager ist zwar schon bis unter die Decken gefüllt, aber trotzdem: An alle Antik-Läden, Brockenhäuser, Flohmärkte & Second Hand-Kaufhäuser, nehmt euch in Acht, wir kommen! Und an alle Leser: Falls ihr noch Tipps oder gar ein charakterstarkes Lieblingsstück zu Hause habt, das in einem neuen Zuhause & neuem Glanz erscheinen möchte: Wir sind dankbare Abnehmer für Tipps & gute Stücke!
Ach ja, und dann ist da noch…

die Backstein-Mauer

die Backsteinwand: fertig gemauert
[Fertig gemauert: die alte Backsteinwand. Jetzt wird verfugt und dann: DONE!!!]

Die Mauer, von der wir schon berichtet haben, hat uns bis jetzt in Atem gehalten. Geplant waren ca. 3 Arbeitstage, geworden sind 2 Wochen… Aber: Unser Part ist getan, jawohl: getan! Ab hier übergeben wir wieder in professionelle Hände und stürzen uns in die sonstigen Abenteuer, die das Gründen bereit hält. Ist genug Abeit liegen geblieben in der Zwischenzeit!

Partner & Lieferanten

Einige unserer unternehmerischen Werte in Sachen Partner & Zulieferer sind: Möglichst regional, möglichst fair, möglichst bio. Daher möchten wir den heimathafen Wiesbaden wenn möglich mit lokalen Partner & Zulieferern stemmen, bei denen wir genau wissen, was wir bekommen, woher es kommt & wie es hergestellt wurde. Im Gespräch mit oder interessiert an sind wir z.B.:

…in Sachen Kaffee: HEPA (Kaffeerösterei im Herzen Wiesbadens), Perfect Day (Café mit eigener, fairer Kaffeefarm in Indien), Molino (Bio-Café auf der Schwalbacher), Contigo (fairer Wiesbadener Kaffeehändler) & Coffee Circle aus Berlin.

…in Sachen Kuchen & Süßgebäck: Tortenglück Wiesbaden, Dale’s Cake, Maldaner & Mutti

…in Sachen Erfrischungsgetränke: LemonAID, ChariTEA, AiLaike, Viva con Aqua, Club Mate usw.

Auch hier gilt: Wer Ideen & besondere Vorlieben hat, teile sie uns mit! Am liebsten machen wir das ganze nicht nur für, sondern auch mit euch!

Renovierung

Wie gesagt, wir für unseren Teil sind vorerst durch mit der Eigenarbeit. Jetzt dürfen erstmal die Handwerker ran – die machen das ohnehin schneller+besser als wir. Elektriker, Installateure, Fliesenleger, Bodern-Verleger, Baudekorateure – auf der Baustelle wird einiges los sein in den kommenden 3 Wochen. Auf diese Weise wird erstmal eine mittlere fünfstellige Summe investiert, bis wir wieder selbst Hand anlegen.

Bis dahin machen wir erstmal am Schreibtisch weiter. Oder drehen Videos, in denen wir uns & unsere Vision vorstellen. Wie gestern. Ihr dürft gespannt sein 😉

Join the discussion 4 Comments

  • suse sagt:

    hey ihr fleißiger handwerker…

    also hier spontan meine Ideen: ich hab noch 2 kilo grüne Kaffeebohnen aus Sumatra, KOPI LUWAK, der teuerste kaffee der Welt, direkt vom Farmer, ich hab es mit meinen eigeneen Augen gesehen… könnt ihr mir gerne abkaufen und rösten und dann als Highlight zur Eröffnung verkaufen.

    dann, wie wär´s mit Milk Bubble Tea? Koop mit BoBoQ?

    Hmm, in Berlin gibt´s einen Trödelhof mit ALLEM was man für ein schönes Vintage Cafe braucht, auf der Schönhauser Allee, Richtung Pankow, der ist dort tägliich offen. manche Sachen sind ganz schön verranzt, aber beim stöäbern findet man cooles Zeusch.

    ich wollte auch mal Gründen, ähnliche Ideen, leider fehlte das Startkapital… aber ich hab mich letztes Jahr mit dem Hauptexporteur vom Sumatranischen Kaffee in Takengon unterhalten (ja, ich kann indonesisch) mit dem hätte ich gerne einen Deal gemacht…

    wie wäre es mit den Etsy Labs mal zu quatschen so in die Richtung Etsy Shop im Heimathafen??? Also nich nur die Laptop/Büro Räume vermieten, sondern auch Kreativworkshopspaces..(Bini-deine Ecke??)

    just ask me… My head is full of stuff.

    Grüße aus´m grünen Harz 🙂

    Suse

  • Dominik sagt:

    Wow, was für ein Kommentar! DANKE für die vielen Ideen + das nette Angebot. Sind sogar bald in Berlin und schauen mal bei dem Laden vorbei 😉
    Habe gerade nach 2 Tagen Internet-Abstinenz meinen Laptop wiederbekommen und antworte jetzt nach & nach auf die angelaufenen Mails + Kommentare.

  • Martina sagt:

    ahoi ihr café-workspace piraten,

    war heute selbst auf dem flohmarkt und dachte an euer
    einrichtungs-unterfangen. vor ein paar tagen habe ich zufällig ein plakat erblickt das einen höfe-flohmarkt ankündigt. klingt ziemlich gut und ich werde definitiv mit freunden dort vorbeischauen. vielleicht ist es ja auch was für euch?
    http://www.flohmarkt.im.heimchen.org/

    ansonsten gibt’s in frankfurt natürlich den samstäglichen flohmarkt am schaumainkai bzw. osthafen (lindleystraße). dort gibt es sehr schöne stücke mit leider oft unschönen preisen. ansonsten find ich den flohmarkt am schlachthof wiesbaden sehr gut (nächster termin 06.07.). den kennt ihr sicher schon. dort gibt’s dann eher kleine dinge.

    ich finde eure heimathafen idee fantastisch und wünsche gutes gelingen. ich schau bestimmt mal auf nen tee herein. den gibt’s doch dann sicher auch, gell? 😉

    grüße vom main,
    martina

    • Dominik sagt:

      Hi Martina, ui, danke für die vielen tollen Tipps. Musste mich gerade mit aller Kraft von deinem Blog losreißen, weil ich sonst nichts mehr geschafft bekomme heute 😉
      Die Flohmärkte in Wiesbaden grasen wir alle immer fleißig ab, aber stimmt: Es gibt ja noch den großen in Frankfurt – da gehen wir dann auch mal hin. Und: Der Höfeflohmarkt klingt ganz fantastisch. Nur: An dem Tag veranstalten wir selbst einen Nachbarschaftsflohmarkt im Rheingauviertel: https://www.facebook.com/events/378021508913696/
      Herzliche Einladung!

Leave a Reply